Städte der Toskana

Cecina und Cecina Mare in der Toskana

5. April 2011

Cecina und besonders Cecina Mare sind beliebte Reiseziele in der Toskana. Insbesondere Cecina Mare ist natürlich aufgrund des Strandes ein Badeort moderner Prägung, wo sich schon im Frühsommer zahlreiche Touristen verirren. Mit dem Charme einer idyllischen italienischen Kleinstadt ausgezeichnet, kann man hier einen wunderbaren Urlaub verleben.

Die Region um Cecina kann zwar auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, in welcher die Bischöfe von Pisa immer ein entscheidendes Wort mitzureden hatten, aber die Stadt selbst wurde erst Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, als Großherzog Leopold II. mit der Trockenlegung Glück hatte. Allerdings sollte der 2. Weltkrieg die historische Bausubstanz fast vollständig zerstören, weshalb Cecina ein recht junges architektonischen Antlitz besitzt.

Cecina und Cecina Mare – Sehenswürdigkeiten

Cecina Mare ist vor allem für seinen schönen Strand bekannt und lockt jedes Jahr aufs neue zahlreiche Badegäste an. Direkt am Tyrrhenischen Meer erwartet den Besucher ein feiner Sandstrand und das traumhaftes Ambiente eines einst künstlich angelegten Pinienwaldes. Wer sich neben dem Badeurlaub noch für etwas Kultur interessiert, der kann zwei ansehnliche Museen in Cecina besuchen. Das „Museo della Vita e del Lavoro della Maremma Settentrionale“, ein Volksmuseum, und das Museo Archeologico Etrusco-Romano freuen sich über das Interesse. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die kleine Kirche „Chiesa Acipretale S. Giuseppe e Leopoldo“ und Überreste von alten römischen Villen.

Ansonsten versprühen Cecina und Cecina Mare den typischen Flair einer Kleinstadt in der Toskana, was eine Reise so erholsam macht.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply